Blatt

Zurück

Mitgliederversammlung 2009

19.05.2009 von Michael Höfer

Am 19.05.2009 fand die reguläre Mitgliederversammlung des Vereins statt. Themen der Versammlung waren der Geschäftsbericht des Vorstandes, der Jahresabschluss 2008 und der Haushaltsplan für 2009.
Zu berichten hatte der Vorstand zum einen über den Abschluss einer internen Tarifvereinbarung mit dem Betriebsrat des Vereins zum 01.07.2008 samt einer Überleitungsvereinbarung aufgrund des Systemwechsels in der Vergütung zum 01.01.2009. Inhalt der Tarifvereinbarung ist ein gemeinsamer Manteltarif für alle Beschäftigten des Vereins (die FSJlerInnen sind durch die änderung des FreiwilligenDiensteGesetzes ab dem 01.06.2008 keine Beschäftigten mehr!), der passgenau auf die Verhältnisse bei uns zugeschnitten ist; das betrifft insbesondere die Eingruppierungsrichtlinie. Die Vergütung ist 1:1 vom TVöD Bund übernommen, zum 01.07.2008 erfolgte eine 3%ige Tariferhöhung. Die Regelarbeitszeit wurde auf 40 Stunden erhöht - natürlich mit einer Anpassung der Tariftabelle.

Weiterhin berichtete der Vorstand über die zahlreichenden Veränderungen und Erweiterungen des Angebotes seit Sommer 2008 - es ist uns gelungen, weiter auf dem Weg eines bedarfsgerechten und passgenauen Angebotes für Kinder und Eltern voranzukommen. Als großes Neubauprojekt wurde über den Tochterverein KinderBauSteine e.V. im November ein Haus am Nonnenstieg gekauft, das zu einer zweigruppigen Krippe ausgebaut wird und den Betrieb zum Kindergartenjahr 2009/2010 aufnehmen wird. Möglich wurde diese sehr große Investition durch die Aufnahme in das Krippenausbauprogramm des Bundes - dadurch werden allein 435 TEURO an Zuschüssen fließen, bedauerlicherweise erst im Jahre 2012, so dass wir erhebliche Vorfinanzierungskosten tragen müssen.

Ein anderes Riesenprojekt - der Aus- und Umbau der KiTa Schöneberger Straße zu einem Familienzentrum - musste leider kurz vor Baubeginn wegen explodierender Kosten und aktueller Nicht-Finanzierbarkeit gestoppt werden. Allerdings bedeutet dieser Stopp keine Aufage der Planungen, sondern eine Verschiebung. Der Vorstand sucht derzeit nach Möglichkeiten, das Projekt in einem verringerten Kostenrahmen durchzufühern.

Berichtet wurde auch über ein Kooperationsprojekt mit der Haupt- und Realschule Bovenden für ein Recycling-Projekt für Gebrauchsmaterialien. Und das Thema Verlässliche Grundschule stand (wie fast jedes Jahr) zur Diskussion, die Kooperation wird aber nun definitiv nicht beendet.

Nach dem wiederum per PowerPoint vom Geschäftsführer vorgetragenen Finanzbericht für das vergangene Jahr und dem Bericht der KassenprüferInnen Gudrun Rufeger und Uwe Grieme (vielen Dank für Eure Arbeit!) wurde der Vorstand für das Haushaltsjahr mit einem Volumen von 4,45 Mio. € entlastet. Auch 2008 wurde wie schon im Vorjahr deutlich in die Ausstattung der KiTas investiert: alles in allem fast 10% des Gesamtvolumens.

Zum Abschluss stellte der Geschäftsführer den Haushaltsplan 2009 vor, der voraussichtlich ein Volumen von 4,7 Mio. € haben wird und so von der Mitgliederversammlung einstimmig genehmigt wurde.

Zurück