Blatt

zurück

Körperliche Grundbedürfnisse und Wohlbefinden

Emotionales Wohlbefinden ist Voraussetzung für Lernbereitschaft und erfolgreiches Lernen. Glückliche und zufriedene Kinder begegnen ihrer Umwelt offen und aufgeschlossen. Ein positives Selbstwertgefühl ermöglicht dem Kind, seine Grundbedürfnisse zu befriedigen. Es traut sich leichter an neue Herausforderungen heran und kann besser mit Misserfolgen umgehen.

Wir begegnen den Kindern mit Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Wertschätzung. Diese Haltung  bestimmt die Art und Weise, wie wir das Kind bei den verschiedenen Pflegeaktivitäten behandeln. Wir geben dem Kind durch intensive emotionale Zuwendung Sicherheit und Geborgenheit. Im begleitenden Dialog mit dem Kind fördern wir seine eigene Körperwahrnehmung und entwickeln gemeinsam ein Bewusstsein seiner Persönlichkeit mit individuellen Bedürfnissen und Emotionen. Das Kind soll aktiv an dem teilnehmen, was mit ihm gemacht wird, damit es sich nicht entmündigt fühlt.

Themen

Wir beobachten die Interessen der Kinder und sehen es als unsere Aufgabe, ihre Themen zu erkennen und aufzugreifen. Dazu treten wir mit dem Kind in einen Dialog über sein Thema. Daraus ergibt sich unsere weitere Planung von Angeboten und Projekten, um die kindlichen Bildungwege zu fördern und zu vertiefen.  Wir möchten jedem Kind den Raum, die Zeit und das Material zur Verfügung stellen, die es zur Verfolgung seiner individuellen Lernprozesse braucht.

Wir bieten den Kindern ebenfalls in besonderen Aktionen und Projekten eine vielseitige Beschäftigung mit Themen an, die wir für sinnvoll für die frühkindliche Bildung halten, z.B. in Projekten wie Säen und Pflanzen, Jahreszeiten, Farbwoche, Backen.

Folgende inhaltliche Schwerpunkte haben wir uns gesetzt:

  • Förderung der Bewegung und Natur- und Umwelterfahrungen bei regelmäßigen Spaziergängen in die Umgebung oder kleinen Ausflügen mit dem Stadtbus
  • Rhythmisch-musikalische Erziehung in verschiedenen Formen:
  • Singkreis mit Finger-, Sing- und Bewegungsspielen, Rhythmikstunde für die Größeren, freier und angeleiteter Umgang mit verschiedenen Musikinstrumenten, freies Singen und Tanzen  nach Wunsch auch mit Musik vom Kassettenrekorder
  • Erlernen lebenspraktischer Fähigkeiten wie selbstständiges An- und Ausziehen, Waschen, Zähneputzen, Tischdecken, Essen auftun
  • Förderung der ästhetischen Bildung mit Körper- und Sinneswahrnehmungen, Experimentieren und Gestalten mit verschiedenen Materialien
  • Sprachförderung nach dem Hanen-Konzept

Portfolios

Wir führen zusammen mit jedem Kind ein eigenes Portfolio zur Dokumentation seiner Bildungs- und Lernprozesse.