Blatt

Zurück

Kindertagesstätte
Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin I

Kindertagesstätte
Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin II

Hermann-Rein-Straße 3f + 3g, 37075 Göttingen (Landkarte tl_files/layout/bubbles/k05p.png)

  • Betreuungsplätze: 15
  • Gruppenbeschreibung / Konzept (PDF)
  • Leitung: Christina Schwarze
  • Telefon: 0551- 3056099 oder 2810022
  • E-mail
  • tl_files/layout/aktuelles.jpg

  • Betreuungsplätze: 15
  • Leitung: Lemonia Delemanga
  • Telefon: 0551-2810023
  • E-mail
  • tl_files/layout/aktuelles.jpg

Altersgruppe: 0 bis 6 Jahre
Personalschlüssel: Erstkräfte: Erzieherin
Zweitkräfte: ErzieherInnen
Drittkräfte: 2 Freiwillige FSJ / Auszubildende der Fachschule für Sozialpädagogik
Öffnungszeiten: täglich 8:00 - 17:00 Uhr (9 Stunden)
Sonderöffnungszeiten: keine
Schließzeiten: Betriebsausflug (zweiter Freitag im Juni)
Mittagessen: KiTa 1 Christophorus Haus , KiTa 2 Bio Essen Leinetal
Besonderheiten: 20 KiTa Plätze stehen den Max Planck Beschäftigten für Experimentelle Medizin zur Verfügung. 10 Plätze werden an Familien aus der Stadt Göttingen vergeben.

Beschreibung der Einrichtung

Die KiTas sind in zwei benachbarten Bungalows untergebracht, die auf dem Gelände des MPI hinter dem Institut liegen.

Als Außengelände gibt es einen abgeschlossenen Garten, den wir gemeinsam nutzen.

Zusätzlich machen wir Ausflüge in die nähere Umgebung und erkunden so unseren Stadtteil und besuchen verschiedene Institutionen der Stadt Göttingen.

Jeder Bungalow hat eine Grundfläche von 110 qm. Neben vier Räumen, einem großen Flur, dem Sanitärbereich und der Küche, stehen uns noch Räume im Keller zur Verfügung, die beide KiTas gemeinsam nutzen. Eine Verbindungstür im Keller ermöglicht die Begegnung der Kinder und Betreuer jederzeit. Die Kinder dürfen die Räumlichkeiten der KiTa und das Außengelände eigenständig nutzen.

Schwerpunkte unsere Pädagogik sind:

  • Bewegung und Umwelt Erfahrungen
  • Schwimm- und Sportangebote
  • Erlernen lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Ästhetischen Bildung
  • Rhythmisch-musikalische Erfahrungen
  • Differenziertes Arbeiten in Kleingruppen
  • Experimentieren und Forschen
  • Selbstbestimmung und Verantwortung
  • Partizipation und Dialog

Fortbildungen in den Bereichen

  • Kleinstkindpädagogik nach „Emmi Pikler“
  • Kindzentriertes Handeln mit dem Schwerpunkt der „Freinet Pädagogik“
  • Singen und Musizieren mit Kindern
  • Kunst und Gestalten
  • Haus der kleinen Forscher
  • Waldpädagogik
  • Leuchtpol
  • Interkulturelle Kompetenzen

fließen in unsere Pädagogische Arbeit ein.

Besonderheiten

In unseren KiTas werden Kinder ab wenigen Monaten bis zum Schulalter betreut. Dadurch bieten wir Kindern die Chance über viele Jahre hinweg konstante Beziehungen aufzubauen und zu Pflegen. Durch die erweiterte Altersmischung können Kinder Geschwisterähnliche Beziehungen erleben.

Schließzeiten

Unsere Einrichtungen gewähren das ganze Jahr über Betreuung.
Ausnahme: Betriebsausflug (zweiter Freitag im Juni),
in Absprache mit den Eltern, Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr.