Blatt

Zurück

Kindertagesstätte Okerweg

Okerweg 32, 37081 Göttingen (Landkartetl_files/layout/bubbles/k16p.png)


tl_files/bilder/kita-okerweg/navi.jpg
  • Betreuungsplätze: 15 (Krippe)
  • Leitung: Ekaterini Jendral
  • Telefon: 0551-73732
  • E-mail
  • tl_files/layout/aktuelles.jpg

Altersgruppe: 1 bis 3 Jahre
Personalschlüssel: ErzieherInnen, SozialassistentInnen
Öffnungszeiten: 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr
feste Zeiten: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, bis max. 9 Stunden pro Tag frei dazu buchbar
Sonderöffnungszeiten: 7.00 Uhr bis 7.30 Uhr und 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Schließzeiten: 3 Wochen im Kalenderjahr
Mittagessen: Bio-Essen, Lieferung durch die BioKüche Leinetal

Beschreibung der Einrichtung

Unsere Kindertagesstätte befindet sich im Stadtteil Leineberg, im Okerweg 32. Das Haus, ein einstöckiges Gebäude, liegt versteckt hinter einer Buchenhecke und hinter hohen Bäumen, in unmittelbarer Nähe zur Leinebergschule.
Es hat drei große helle Räume, einen kleinen Raum, einen für die Mitarbeiterinnen, einen großen Flur, Küche und sanitäre Anlagen. Das Haus ist umgeben von einem schönen alten Garten.

Wir arbeiten in einem Team mit 3 Erzieherinnen, 1 Kinderpflegerin und einer Sozialassistentin als Drittkraft. Uns unterstützt ein/e FSJlerIn. Wegen der langen Öffnungszeit arbeiten wir im Wechseldienst.

Nach der letzten Umstrukturierung im Sommer 2013 besuchen unsere Kindertagestätte 15 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren.

Zum pädagogischen Alltag

Von 8:00 bis 9:30 können die Kinder in unserem Restaurant frühstücken. Während der Frühstückszeit ist immer eine MitarbeiterIn mit im Raum um den Kindern bei Bedarf zu helfen, sich mit ihnen zu unterhalten und dabei eine angenehme, familiäre Atmosphäre zu schaffen.

Zwischen 9:30 und 10:00 Uhr findet unser Morgenkreis statt. Hier singen wir, erzählen uns Geschichten, erkunden die Bedürfnisse der Kinder, damit wir den Vormittag nach ihren Interessen gestalten können.

Die Kinder können ihre Aktivitäten frei wählen: sie können gestalten, werken, toben, spielen, singen, rausgehen,kuscheln, lesen ....

Gegen 11:30 essen die Kinder zu Mittag , danach putzen sie ihre Zähne und gehen zum Schlafen . Für die Kinder die nicht mehr schlafen findet eine Ruhephase statt.

Den Nachmittag gestalten wir entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen der einzelnen Kinder oder der Kindergruppe.

Unser Team trifft sich regelmäßig zur "Haussitzung", in der wir unser pädagogisches Handeln reflektieren, Aktivitäten planen und unsere Teamarbeit organisieren. Wir sind dabei eine Konzeption zu erstellen, die uns als Richtschnur für unsere  Arbeit dient. Zwei Kollegen haben einer Langzeitfortbildung zum Theam Atelierarbeit teilgenommen und  eine Kollegin an der Fortbildung zur "Pädagogik von Emmi Pickler" teil. Darüberhinaus hat eine Kollegin ein Zertifikat als "Freinetpädagogin".

Eine gute Zusammenarbeit mit Familien ist uns wichtig. Eltern können uns jederzeit ansprechen, wir gestalten gemeinsam Feste und Projekte und regelmäßige Elternabende. Die Eingewöhnung von Kindern handhaben wir altersentsprechend und individuell, nach den Bedürfnissen von Kindern und Eltern.